top of page

Freya auf Turnier-Tournee 🥈🥇

Freya war die letzten Wochenenden fleißig auf Turnieren in Belgien und Deutschland unterwegs und hat den DFC auf gleich 4 Turnieren in zwei Wochen vertreten!



Hasselt (Belgien) National Circuit U17 16.03.2024

Freya starte am 16.03.2024 beim National Circuit in Hasselt im Nachbarland Belgien. Hier wurden zwei Pools und zwei Runden gefochten, in denen Freya sieben von acht Vorrundengefechten für sich entscheiden konnte und somit in der anschließenden K.O.-Runde ein Freilos hatte. Das 8er-K.O. und das Halbfinale konnte Freya souverän für sich mit 15:2 und 15:2 entscheiden. Im Finale traf sie dann auf die für einen belgischen Verein startende starke Polin Weronika Kozlowska, auf die Freya zuletzt in Sofia getroffen ist. Auch dieses Mal war das Gefecht wieder lange Zeit ausgeglichen. Während das Gefecht in Sofia zu Freyas Gunsten ausging, konnte dieses Mal Weronika das Gefecht für sich entscheiden. Für Freya war es damit die Silbermedaille in Hasselt.




Weinheim (DFB Q) Senior 17.03.2024

Das Fechtmarathon-Wochenende beendet Freya mit ihrem ersten DFB Q-Turnier in der AK Senioren, also zwei Altersklassen höher. Bei einem Starterfeld von 66 Teilnehmerinnen war Freya mit einer Setzung als 44 im Mittelfeld, konnte ein Vorrundengefecht für sich entscheiden, was allerdings für die K.O.-Runde nicht ausreichte und diese nur um zwei Plätze verpasste. Am Ende ein guter 57. Platz.



Deutsche Meisterschaft Senior Bonn 23.03.2024

Am 23./24.03.2024 starteten mit den Senioren die ersten Deutschen Meisterschaften in diesem Jahr. Als eine von elf Nachrückerinnen aus ganz Deutschland sicherte sich Freya als eine der jüngsten Starterinnen einen der letzten Startplätze und damit ihre erste Deutsche Meisterschaft in der Altersklasse Senior, der „Königsklasse“ im Fechten.

 

Mit einer Setzung als 49. startete Freya. Nach anfänglicher Nervosität verlor sie ihr erstes Vorrundengefecht, das sie auch hätte gewinnen können, ebenso ihr zweites Vorrundengefecht gegen die auf Platz 17 gesetzte Münchenerin, die eine 4:1 Führung von Freya leider durch ihre Erfahrung noch in ein 4:5 für sich umwandelte. Von den weiteren vier Gefechten verlor sie nur noch eins gegen eine starke und diese Vorrunde für sich entscheidende Fechterin aus Radebeul. Die weiteren drei Gefechte gewann Freya teils souverän und sicherte sich damit den Einzug in die K.O.-Runde.

Auf Anne Sauer, derzeit beste deutsche Florettfechterin und Teilnehmerin der Olympischen Spiele dieses Jahr in Paris, traf Freya nicht, obwohl sie sich es gerne gewünscht hatte. Zum einen trat Anne Sauer aufgrund einer leichten Verletzung nicht an, um sich für Paris zu schonen, zum anderen war Freya aufgrund der drei gewonnenen Vorrundengefechte zu gut platziert, um auf Anne Sauer treffen zu können.

Im anschließenden 64er K.O.-Gefecht musste Freya gegen eine vier Jahre ältere Berlinerin antreten. Das Gefecht war weitestgehend ausgeglichen. Zunächst führte Freya mit zwei Treffern. Die Berlinerin stellte sodann um, konnte aber höchstens zwei Treffer in Führung gehen. Freya holte immer wieder auf. Nach der regulären Zeit von 3 x 3 Minuten stand es 11:11. Die Berlinerin erhielt dann den Vorteil, so dass Freya in der ihr verbleibenden Minute agieren musste. Leider setzte sodann die Berlinerin den 12. Treffer und konnte somit das Gefecht für sich entscheiden.

Freya hat sich bei ihrer ersten Deutsche Meisterschaft der Senioren enorm stark gezeigt und am Ende einen hervorragenden 41. Platz der 72 für die Deutsche Meisterschaft der Senioren qualifizierten Fechter erreicht.

  

Offene Saarlandmeisterschaft Florett U 17 Saarbrücken 24.03.2024

Am Sonntag startete Freya noch bei der Offenen Saarlandmeisterschaft der U17 in Saarbrücken. In einem kleinen Starterfeld focht Freya eine souveräne Vorrunde sowie ein ebenfalls lockeres Halbfinale und Finale und darf sich Saarlandmeisterin Florett U 17 2024 nennen.


Vielen Dank an Sandie für die Turnierberichte! 🙏😌

49 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page