top of page

Beste Fecht-DM seit langem ✨🤺✨

Der Dürener Fechtclub als Gastgeber der U13-Meisterschaften


Am vergangenen Wochenende richtete der Dürener Fechtclub erstmals eine Deutsche Meisterschaft für den Deutschen Fechterbund aus und setzte damit einen Meilenstein, der „auf lange Sicht niemand wird übertreffen können“. Sätze wie „die beste DM seit 20 Jahren“ oder „Danke für unvergessliche Momente“ waren in der Arena Kreis Düren oft zu hören. Auf 20 Fechtbahnen wurden am Samstag die Wettkämpfe der Herren und Damen im Einzel parallel ausgetragen, was ungewöhnlich ist, da die meisten Hallen in Deutschland wesentlich weniger Bahnen bieten. Dies ermöglichte dem lokalen Ausrichter, den Sportlern an beiden Tagen eine besondere Atmosphäre zu bieten.


Am zweiten Wettkampftag fand traditionell der Länderpokal der 20 Landesverbände statt, wobei gemischte Vereinsteams gegeneinander antraten. Beide Tage begannen mit einem gemeinsamen Einlauf der 140 Sportler und Sportlerinnen unter Blitzlichtgewitter, was bei den Jugendlichen und deren etwa 300 Begleitpersonen zu erheblichen Gänsehautmomenten führte. Der Ausrichter untermalte die Wettkämpfe in den Pausen mit Musik und nutzte die LED-Bande der SWD Powervolleys, die mit speziell gestalteten Grafiken bestückt war. Der DFC besitzt zudem eine eigene kleine Lichtshow und Funkenregen.



Interessierten Zuschauern wurde der Fechtsport erläutert, und es gab eine Autogrammstunde mit der Nationalfechterin Leonie Ebert, Europameisterin und Olympionikin, sowie einen Stand der Fechtsportjugend, bei dem das Maskottchen des DFB, Primus den 1., zu gewinnen war. Primus begeisterte regelmäßig mit kleinen Fechteinlagen. Für das leibliche Wohl sorgte der Ausrichter mit einer der besten Cafeterien der deutschen Fechtwelt, inklusive Kuchen in den Nationalfarben. Die Halle war durchgehend dekoriert, was auch Bürgermeister Frank-Peter Ullrich und Landrat Wolfgang Spelthahn, Schirmherr der Veranstaltung, sofort auffiel. Dank der Unterstützung durch den Kreis und die Sparkasse Düren konnte der kleine Verein die Arena nutzen und neues Material anschaffen.



Sportlich vertreten war der Dürener Fechtclub durch seine beiden Fechter Kangxi Sevenheck bei den Herren und Emily Sejko bei den Damen, die jedoch noch im jüngeren Jahrgang sind und somit keine Medaillenchancen hatten. Beide konnten in ihren Vorrunden jeweils eines der sechs Gefechte gewinnen und verpassten knapp einen zweiten Sieg, der für die Zwischenrunde gereicht hätte. Emily wurde 58. und Kangxi 55., er verpasste das Weiterkommen nur um einen Platz.


Erfreulich für das Sportland NRW und den Rheinischen Fechterbund, dass alle vier Titel hier blieben: Neue Deutsche Meisterin wurde Marte Iwersen aus Essen, die in Moers trainiert. Das spannende Finale wurde bei 9:9 durch einen Videobeweis zugunsten der Essenerin entschieden. Im Herrenflorett gab es eine Überraschung mit Anton Weitauer aus Moers als Sieger, den DFC-Trainer Carsten Muschenich erst 14 Tage zuvor bei der U15-DM im Team coachte. Am zweiten Tag setzten sich die Teams aus dem Rheinland in den Finalen jeweils gegen Westfalen durch. Kangxi Sevenheck trat für das zweite Team des RFB an und zeigte am zweiten Tag sein Können. Das Team, gecoacht vom Dürener Trainer Felix Jochims, belegte unter 21 Teams einen guten 15. Platz.



Ein besonderer Dank gilt den ehrenamtlichen Trainern des DFC, Carsten Muschenich, Niclas Flosdorf und Felix Jochims, die über den Hallenaufbau, Livestreams und Werbung im Vorfeld vieles auf die Beine stellten. Unterstützt wurden sie durch den Vorstand um Kai Winhoven, Dagmar Bergsch, Patricia Scholl und Birgitt Müller sowie über 70 Helfer, die zu einer rundum gelungenen Veranstaltung beitrugen. Cheforganisator Carsten Muschenich zeigte sich begeistert und schließt eine Wiederholung nicht aus. „Hätte ich mir ein Drehbuch für das Wochenende ausgedacht, hätte es diese vier Sieger in diesem Rahmen beinhaltet“, freute er sich. Auch Landrat Spelthahn äußerte in seiner Abschlussrede den Wunsch, dass sich dieses Event als Werbung für den Sport und die Region gerne wiederholen dürfe. Es ist zu erwarten, dass sich der DFB zeitnah bei den Dürener Organisatoren melden wird.


Die Livestreams und Gefechte sind zu finden auf unserem YouTube-Kanal. Eine Galerie alles Eindrücke finden Sie hier: https://www.duerener-fechtclub.de/dm-galerie-2024

58 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page