PRESSEBEREICH

Was steht aktuell an?

20211012_172235.jpg

ENTDECKERWOCHE DER VHS

13. Oktober 2021

Zum ersten Mal beteiligte sich der DFC an der Entdeckerwoche der Stadt Düren in Kooperation mit der VHS-Rureifel. Gestern durften 9 Kinder von 8-12 Jahren daher in drei Stunden das Fechtern (er)leben. Neben den Spielen und vielen Informationen zum Fechtsport wurden zuerst die ersten Schritte mit den Kinderausrüstungen geübt, bevor es zum Abschluss mit kompletter Ausrüstung auf die 6 elektrisch ausgestatteten Fechtbahnen ging. um Abschluss erhielten alle einen Gutschein für einen nächsten Anfängerkurs des DFC im Wert von 20,- €.

DFC in Köln

VIELE ERFOLGE IN KÖLN
DÜRENER FECHTER ZU BESUCH BEIM JUBILÄUMSTURNIER DES KFK

04.10.2021

Der Kölner Fechtklub feiert im Jahr 2021 sein 100-jähriges Jubiläum. Zu diesem Anlass waren kleinere Vereine und Hobbyfechter aus der Region am Samstag, den 02. Oktober zum Turnier in den Hallen der Sporthochschule Köln eingeladen.
Für den DFC starteten morgens bei den Senioren Dagmar, Helmut und Trainer Carsten. Im größten Starterfeld des Tages wurde Helmut 9., während Carsten den 7. Platz belegte. Dagmar konnte mit Bronze im Wettkampf der Damen die erste Medaille des Tages erringen. Den Medaillensatz machten kurz später Freya und Silva voll, die in der U15 das Finale unter sich ausmachten. Miriam wurde bei ihrem allerersten Turnier noch vor der TRP 7. Ähnlich stark präsentierten sich die Jungs in der U15. Sebastian scheiterte nach einer starken Vorrunde erst im Halbfinale und wurde 3. Bence konnte das Finale und damit das Turnier mit 15:14 knapp gewinnen. Der drei Jahre jüngere Felix wurde direkt hinter dem Podium 5. In den letzten Wettbewerben des Tages traten Linda und Kangxi in der U11 an. Kangxi musste sich nur einem älteren Jungen aus Köln geschlagen geben und wurde 2. Linda gewann ihren Wettbewerb.
Wir gratulieren dem Kölner FK und bedanken uns für die Einladung!

20210912_162537.jpg

EINER DER JÜNGSTEN HOLT DIE MEDAILLE
FECHTER STARTEN NACH 18 MONATEN IN DIE NEUE SAISON

13.09.2021

Die Fechterinnen und Fechter des Dürener Fechtclubs konnten sich nach nun 18 Monaten Turnierpause erstmals wieder mit der überregionalen Konkurrenz messen und testen, wo Sie nach Monaten ohne Training, lediglich Onlinetraining und nun seit dem Sommer wieder Training in Präsenz stehen.
Ein erstes Ausrufezeichen bestand bereits darin, dass der DFC zum ersten Qualifikationsturnier in Münster mit 12 gemeldeten Starts die viertmeisten Meldungen ablieferte und fast alle Wettbewerbe mit Sportlern und Sportlerinnen besetzen konnte. Und das, obwohl es auch hier während der Lock-Downs Abmeldungen gab und einige noch aktive Sportler aus Vorsicht vom Besuch der Wettbewerbe absahen. Mit vor Ort waren neben erfahrenen Fechtern auch solche, die erst kurz vor der Pandemie mit dem Sport begonnen hatte. Entsprechend breit gefächert sind dann auch die Ergebnisse. Trainer Carsten Muschenich erhoffte sich im Schatten der überragenden Stützpunkte Moers, Bonn und Münster mindestens eine Medaille und wurde von seinen Schützlingen auch nicht enttäuscht. Bei den jüngsten Herren in der U11 erreichte Janus nach einer fast tadellosen Vorrunde das Halbfinale, welches er knapp mit 8:10 verlor, damit aber dennoch die Bronzemedaille gewann. Im gleichen Wettbewerb sicherte sich der ein Jahr jüngere Kangxi den 5. Platz direkt hinter dem Podest. In der U15 wurde Bence 8., denn er schied im Viertelfinale mit einem starken 7:10 gegen den späteren zweiten aus Moers aus. Mats hatte vorher sein 16er-Tableau mit 10:9 denkbar knapp verloren und wurde 14. Stark war auch der Auftritt von Freya, die im U15 Damenflorett fünfte von insgesamt 27 Teilnehmerinnen wurde und damit auch drittbeste aus NRW. Sie setzte sich mit 15:1 und 15:9 bis ins Viertelfinale durch, wo sie sich aber der späteren Siegerin geschlagen geben musste. Freya trat auch in der U17 an, wo sie ebenfalls gut abschnitt und mit Platz 10 als fünftbeste aus dem eigenen Verband eine gute Ausgangsposition für die Qualifikation zu deutschen Meisterschaften ablegte. Ebenfalls stark waren die Aufritte von Trainerin Lisa Ricken, die in beiden Wettkämpfen der U20 und der Senioren jeweils mit knappen Niederlagen siebte wurde. Und bei den Senioren der Herren zeigte Felix in der extrem starken Konkurrenz eine mehr als gute Leistung und wurde 14. von 24 Teilnehmern und schied erst mit 9:15 im Achtelfinale aus, welches er auch hätte drehen können. Das nächste Qualifikationsturnier findet dann Anfang November in Düren statt und der DFC hofft, dann noch breiter aufgestellt zu sein.
Die weiteren Ergebnisse: U15 Herren – Bence (13.), Sebastian (18.); U17 Herren – Sebastian (20.)

fitness.jpg

VOLLER TRAININGSBETRIEB

03.09.2021

Mit dem Ende der Sommerferien in NRW ist der DFC dank der aktuellen CoronaSchuV des Landes wieder zu einem "normalen" Trainingsbetrieb zurückgekehrt. 
Es gilt bei einem Inzidenzwert von Ü35 die 3G Regel für die Fechtschule. Das Betreten der Räumlichkeiten ist nur mit vollständiger Impfung, Genesung oder einem aktuellen negativen Test (max. 48 h alt) erlaubt. Schüler*innen gelten aufgrund der Schultestungen grundsätzlich als getestet. Eltern und Zuschauer bleiben möglichst draußen und tragen in jedem Fall bitte eine medizinischen Mund-Nasen-Maske.

Rheinischer Fechtertag 2021

RHEINISCHER FECHTERTAG 2021 IN DÜREN

23.08.2021

Am vergangenen Sonntag, 22. August 2021 fand der Fechtertag (Jahreshauptversammlung) des Rheinischen Fechterbundes bei uns in Düren statt. Unter Berücksichtigung der aktuellen Corona-Auflagen hatte der DFC hierfür die Halle der Gesamtschule Mariaweiler gebucht, um Abstand zwischen den teilnehmenden Vereinsvertretern gewährleisten zu können. Großes Lob erhielt der DFC wie immer für die liebevolle Dekoration der Halle. Für unsere im Jahr 2019 neu gewählte Schriftführerin Patricia ergab sich zudem die Möglichkeit, den Verein erstmals auf einer offiziellen Veranstaltung zu vertreten und Kontakte im Verband zu knüpfen.

Neben den Berichten des RFB-Vorstandes stand dieses Jahr auch dessen Neuwahl an. Bestätigt wurden Christian Rieger (Präsident), Lara Braun (VP Sport), Alexander Böhm (Finanzen), Johanna Gropper (Kommunikation) und Dieter Schmitz (Lehr- und Prüfwesen). Lediglich Greta Jansen (Jugend) kam neu hinzu, nachdem Thomas Wißkirchen sich nach 10 Jahren nicht erneut zur Wahl stellte. Danke für die tolle Zusammenarbeit!

Zudem wurde Henri Jansen einstimmig die Ehrenmitgliedschaft im Rheinischen Fechterbund verliehen. Henri ist seit langer Zeit ein hoch geschätzter Trainer, Ausbilder und Experte in allen Bereichen, dem der Fechtsport sehr viel zu verdanken hat. Auch im Dürener Fechtclub wurde Henri für seine Verdienste schon als Ehrenmitglied aufgenommen. Wir können nur sagen: danke Henri!

Nach dieser gelungenen Veranstaltung unter Pandemie-Bedingungen können wir positiv gestimmt in die neue Saison gehen. Wir freuen uns, wenn wir selbst im Herbst endlich den 10. DFC-Cup ausrichten können!

Lisa Ricken und Carsten Muschenich nehmen Preis des GFF entgegen

DER DÜRENER FECHTCLUB GEWINNT DIE BUNDESWEITE AUSSCHREIBUNG DER GFF

11.07.2021

Die GFF (Gemeinnütziger Verein zur Förderung des Fechtsports) als Tochter des DFB hat in den vergangenen Monaten einen Innovationspreis für Vereine ins Leben gerufen, die sich während der Corona-Pandemie vorbildlich und mit neuen Ideen um ihre Mitglieder gekümmert haben. Als einer von drei Vereinen bundesweit wurde daher der Dürener Fechtclub e.V. am vergangenen Samstag zum Deutschen Fechterbund nach Bonn eingeladen, um einen der drei ersten Preise entgegen nehmen zu dürfen. Die DFC-Trainer Carsten Muschenich und Lisa Ricken hatten während der verschiedenen Phasen der Pandemie mit Lock-Downs, teilweisen Öffnungen, erneuten Schließungen und anderen Hürden immer wieder spontan reagiert und den Mitgliedern des DFC somit Trainingsmöglichkeiten eröffnet, als es andernorts noch nicht möglich war. Darüber hinaus gab es einen Preiswettbewerb für das Training zu Hause, Gutscheine für Einzelunterricht nach der Pandemie und ein weiteres DFC Mitglied entwickelte eine App, mit der die Sportler*Innen zu Hause selber die Beinarbeit des Fechtsports trainieren können. Außerdem war die Jury um Präsident Ulrich von Buch, Nationalfechterin Anne Sauer und Olympionik und Deutschen Athletensprecher Max Hartung beeindruckt von der Kreativität der DFC-Trainer im Onlinetraining. Etwa das Einbauen von Brettspielen, Kartenspielen und Alltagsgegenständen hielt das Training vor dem Bildschirm gerade für die Kinder und Jugendlichen über Monate interessant. Zudem gibt es nun einen eigenen YouTube Kanal mit Fitnessvideos und Informationen für Anfänger. Somit durften sich der DFC am Ende vor der Fechtgemeinschaft Kaiserslautern und dem Fechtverein Kaarst über den ersten Platz und ein Preisgeld von 750 Euro freuen, welches die Verluste in der Vereinskasse der vergangenen Monate etwas ausgleicht.

Interessierte am Fechtsport können sich gerne melden. Der Verein trainiert die Ferien durch und wird nach dem Sommer, soweit möglich, wieder Anfängerkurse anbieten: www.duerener-fechtclub.de

IMG_5605.JPG.jpg

RÜCKKEHR ZUM TRAINING AB 08.06.21

30.05.2021

Liebe Fechtfreunde,

die neue Corona-Schutz-Verordnung des Landes NRW ermöglicht es uns, ab 31.05.2021 (Kreis Düren Stufe 2) wieder in ein gemeinsames Training in der Fechtschule einzusteigen, dies allerdings mit einigen einschränkenden Regelungen. Weil in der kommende Woche noch ein Feiertag liegt und die Trainingsgruppen eingeteilt werden müssen starten wir mit den Gruppen am Dienstag, den 08.06.2021.

Alle Regelungen beziehen sich auf den Stufenplan nach Inzidenzzahlen im Kreis. Aktuelle befindet sich der Kreis Düren in Stufe 2 https://www.mags.nrw/sites/default/files/asset/document/210529-matrix_inzidenzstufen.pdf

Die Regelungen in den einzelnen Stufen für den Sport könnt ihr hier nachlesen: https://www.lsb.nrw/medien/news/artikel/nrw-beschliesst-weitreichende-lockerungen-fuer-den-sport

Da es sich beim Fechten ohnehin um einen Kontaktsport handelt, aber auch weil die Halle selber kaum Mindestabstand für mehr Personen hergibt, sind die Trainingsgruppen auf 10 Sportler*innen zu begrenzen (zzgl. 2 Trainer, Genesener und Durchgeimpfte nicht mitgezählt). Eine Altersgrenze gibt es nicht mehr! Allerdings ist das Training nur mit einem negativen Corona-Schnellttest möglich. Für die Schüler*innen sollte dies über die Schultestungen kein Problem darstellen. Der Test darf max. 48 Std. alt sein.

Die kostenlosen Teststellen im Kreis Düren findet ihr hier: https://experience.arcgis.com/experience/8fc1cfe981284018b7dd4cc77b210c90

Aufgrund des Aufwandes für ein solches Testergebnis, aber auch, weil sich die Inzidenzzahlen ja jederzeit ändern können, werden wir vorerst nur dienstags und donnerstags Gruppentrainings anbieten. Sobald sich die Situation wirklich stabilisiert hat werde ich auch die Montagslektionen wieder durchführen. Ein Schritt nach dem anderen. Unser Vorteil: wir werden auch in den Sommerferien wieder größtenteils durchtrainieren können, weil wir nicht von allg. Hallenschließungen betroffen sind (es sei denn die INzidenzzahlen verhindern dies).

Damit möglichst viele 2x in der Woche zum Training kommen können gelten folgende Übergangs-Trainingszeiten an beiden Tagen:

17.00-18.30
18.30-20.00
20.00-20.30

Ich bitte um möglichst schnelle "Reservierung" per Antwortmail für die Trainingszeiten. Sollten sich insg. zu wenige melden, um die Einheiten zu füllen, gehen wir zu den üblichen Zeiten zurück (17-19, 19-21). Ihr bekommt dann rechtzeitig eine entsprechende Bestätigung.

Die Möglichkeit des Trainings besteht für alle hier angeschriebenen. Aktuell können wir keine Anfängerkurse anbieten und auch die AG nicht bis zu den Sommerferien (das liegt daran, dass meine eigenen Kinder noch nicht wieder ausreichend betreut werden können wie zuvor).

Daher bieten wir allen AG teilnehmenden eine kostenlose Mitgliedschaft bis zum Ende der Sommerferien 2021 an und allen interessierten Anfängern einen kostenlosen Probemonat.

Sobald die Inzidenzzahlen wieder über 50 bis 100 steigen (Stufe 3), wäre ein Sport drinnen wieder nicht erlaubt und wir kehren zum Online-Training zurück und/oder versuchen, draußen etwas anzubieten (mit bis zu 25 Personen altersunabhängigund kontaktfrei).

Am kommenden Dienstag, 01.06.2021, findet noch einmal online Training statt.

Wir wünschen Euch allen einen wunderschönen Sonntag (mit und nach dem Onlinetraiing von Lisa gleich um 11 h).

Euer sehr verwirrter

Dürener Fechtclub e.V.
Fechtschule Düren

Carsten Muschenich

scheine-fuer-vereine.jpg

SCHEINE FÜR VEREINE UND ONLINE-TRAINING

25.01.2021

 Die Aktion Scheine für Vereine von Rewe hat sich auch 2020 wieder für den DFC gelohnt. Dank über 1000 gesammelter Scheine konnte nun ein Materialpaket von Sport-Thieme im Wert von sicherlich 300 € bestellt werden, welches auch schon da ist. Es beinhaltet 10 Hürden, Markierungskegel, Slalomstangen indoor, Sprungseile, eine weitere Koordinationsleiter und 10 große Hütchen/Kegel mit weiteren Stangen. Die möglichen Parkoure zum Kondition- und Koordinationstraining in der Fechtschule werden damit immer ausgefallener.

Zudem bietet der DFC ab morgen, Dienstag, den 26.01.2021, wöchentlich ein Onlinetraining an. Plattform meet.jit.si, DFCOnlineTraining (Passwort wird per Mail verschickt). Immer Dienstags 17.00-18.30 h für die Dauer des Lockdown.