Loading...

News



17. Marburger Stadtmeisterschaften
Administrator am 27.11.2017 um 09:11 (UTC)
 Auch in diesem Jahr besuchte der DFC seinen Partnerverein, den VfL Marburg, bei seinem offenen Marburger Stadtmeisterschaften und unterstütze eines der größten Fechtturniere Deutschlands wieder mit Material und in der Durchführung. So führte Trainer Carsten zusammen mit dem Sportwart des LV Hessen durch die insg. 32 Wettkämpfe und sorgte für wieder einmal unvergleichliche Siegerehrungen.
Insg. 11 Sportler und Sportlerinnen traten dabei meist gleich bei zwei Wettbewerben an. Übernachtet wurde wieder bei Marburger Gastfamilien. Die sportlichen Highlights aus Dürener Sicht setzten dabei Reimut, die gleich im Florett und Degen jeweils stark 2. wurde, obwohl sie den Degen erst zum zweiten Mal gefochten hat. Ebenfalls 2. wurde Lisa im A-Jugendwettkampf, die leider krankheitsbedingt am zweiten Wettkampftag dann nicht mehr antreten konnte. Aber auch Alrun, jüngster B-Jugendjahrgang, zeigte in diesem Starterfeld eine starke Leistung und wurde am Ende 8. Im mittleren Schülerjahrgang war Freya angetreten, sie konnte in der Vorrunde einen Sieg erringen und wurde in der Schlussabrechnung 5. Im Aktiven Damenflorett erreichte Heike den 5. Platz, gefolgt von Felicia auf sechs und Regula als 10. Bei den Herren hielten Michael, Jens, Jaan und Norin die Fahne des DFC hoch, bis auf Jens starteten alle mit Florett und Degen und konnten sich jeweils im mittleren Feld positionieren. Ohnehin stand der Spaß und der gemeinsame Ausflug im Zentrum des Geschehens und die Erfahrungen, welche ein solches Turnier mit sich bringt. Von daher war das lange Wochenende ein voller Erfolg für den Verein.
 

LM Senioren mit Erfolg
Administrator am 23.11.2017 um 11:31 (UTC)
 Bei den LM der Senioren in Pulheim war Carsten als Vertreter des DFC gereist. Hintereinander trat er dabei mit dem Florett und dem Degen in der AK 40 an. Im Florett wurde der Wettbewerb mit der AK 50 ausgetragen. In der VR kassierte der Dürener nur eine Niederlage und konnte sich auch im folgenden Viertelfinale souverän durchsetzten. Im Halbfinale musste er sich aber mit 9:10 knapp geschlagen geben und wurde insg. dritter, aber gewann die AK40 mit Gold.
Im Degen waren es ebenfalls acht Teilnehmer, alle in der AK40. Carsten verlor in seiner eigentlich besseren Disziplin die ersten beiden Gefechte, bevor er seinen Rhythmus und die passende Mensur fand. Die restlichen VR Gefechte gewann er dann. Im KO konnte er sowohl das Viertelfinale und das Halbfinale für sich entscheiden, verlor aber das Finale wieder mit 9:10 und holte Silber.
 

Podestplätze in Duisburg
Administrator am 13.11.2017 um 08:02 (UTC)
 Beim 2017er Tiger&Turtel Turnier in Duisburg konnte sich Alrun im jüngeren B-Jugend Jahrgang auf den 2. Platz vorkämpfen. Sie musste sich im Finale knapp it 7:10 geschlagen geben. Reimut erreichte im älltesten Schülerjahrgang mit Rang drie ebenfalls das Podest, musste sich im Turnierverlauf nur 2x gegen die gleiche Gegnerin geschlagen geben. Hier spielt vor allem der Kopf eine wichtige Rolle.
Im mittleren Schülerinnen Jahrgang gelangen Freya und Inga gute Vorrundenergebnisse. Beide schieden im anschließenden Viertelfinale ebenfalls mit 7:10 aus und zeigten damit, dass sie nicht weit von der Konkurrenz entfernt sind.
Bei den mittleren Schüler Herren bewies Jonas Mut unt trat bei seinem erst zweiten Wettkampf an. Dieser bescherrte in danke des Modus viele Erfahrungen. Er überstand als 15. die Vorrunde (der 16. schied aus) und erreichte danach als 14. (der 15. schied aus) das KO. Auch wenn er keinen Sieg erlangen konnte, so kämpfte er in jedem Gefecht und zeigt den Willen, sich gegen die meist mehr erfahrenen Sportler zu wehren, was ihm auch tlws. sehr gut gelang. Mit etwas mehr Training und Verständnis kann daraus schnell was Positives werden. Dies gilt im Grunde für alle Sportler. Schön war zudem, dass Lisa als Kampfrichterin an beiden Tagen vor Ort war und am Sonntag zudem durch Cordula erstmalig unterstützt wurde. Beide haben ihre Sachen gut gemacht und wurden von den Beteiligten für ihre Arbeit gelobt.
 

Lisa bei den Aktiven in Cottbus
Administrator am 22.10.2017 um 08:47 (UTC)
 Lisa ist am ersten Herbstferienwochenende nach Cottbus zum Aktiven-Damenflorett Turnier gereist.
Im mit 90 Starterinnen gut besuchten Wettkampf konnte die erst A-Jugendliche des DFC immerhin ein Gefecht gewinnen und ein weiteres verlor sie denkbar knapp mit 4:5. Dieser eine Sieg reichte leider nicht zum Weiterkommen in die KO-Runde, dennoch wurde sie am Ende achtbare 77. Glückwunsch!
 

7. DFC-SolarTiger Cup 2017
Administrator am 10.10.2017 um 08:51 (UTC)
 7. DFC-Cup im Fechten ein voller Erfolg

Der bereits siebte DFC-Cup des Dürener Fechtclubs mit über 100 Teilnehmern war in jeglicher Hinsicht ein voller Erfolg. Der kleine Verein mit seinen 70 Mitlgiedern veranstaltete am vergangenem Wochenende insg. 20 Wettbewerbe in den Waffen Florett und Degen. Trotz vieler anderweitiger Turniere in Deutschland fanden viele Sportler von außerhalb den Weg an die Rur und genossen ein rundum gelungenes Turnierwochenende in der Sporthalle der Schule in Mariaweiler. Insg. wurden 10 Fechtbahnen aufgebaut. Daneben glänzt der Dürener Ausrichter vor allem mit einem innovativem Aufbau und vielen kleinen Details, die den Wettkampf einzigartig machen. So gab es dieses Jahr erstmalig farbig markierte Bahnen, wie dies sonst nur bei Weltcups oder anderen großen Meisterschaften gib, und auch die Siegerehrungen sind mittlerweile weit über das Rheinland bekannt.
Auch aus sportlicher Sicht ist das Turnier für den Verein sehr wichtig, unterstützt es doch gerade die jüngeren Sportler und Sportlerinnen, ihre ersten Turniererfahrungen zu sammeln. Für die Anfänger gab es daher dieses Jahr auch erstmalig einen Trainingswettbewerb ohne offizielle Wertung, der ebenfalls sehr gut angenommen wurde.
Doch der DFC denkt bei der Ausrichtung des Turniers nicht nur an sich, sondern auch an bedürftige Menschen. So sammelten die Dürener Sportler über Sponsoren Geld für jeden gesetzten Treffer, welches bereits zum vierten Mal an den Verein „Ein Licht für Sri Lanka e.V.“ aus Düren gestiftet wird. So kamen auch dieses Jahr wieder mehrere hundert Euro zusammen, welche Waisenkindern zu Gute kommt.
Anbei die Podestplätze der Dürener Sportler und Sportlerinnen:
A-Jugend Herren Florett: Norwin Ridder (1.), Jaan Müller und Jens Tribbels (je 3.)
A-Jugend Damen Florett: Lisa Ricken (2.)
B-Jugend Herren Florett ältere: Deniz Köller (3.)
B-Jugend Herren Florett jüngere: Michael Ricken (2.)
Aktive Damen Degen: Blandine Barabe (2.)
Aktive Damen Florett: Heike van de Sand (2.)
Junioren Damen Florett: Lisa Ricken (2.)
Schüler Damen Florett: Paula Winhoven (2.)
B-Jugend Damen (ältere): Alrun Ridder (3.)
 

Durchwachsen in Moers
Administrator am 02.10.2017 um 13:40 (UTC)
 Beim diesjährigen Brendow-Cup in Moers gingen insg. 14 Dürener Fechter an den Start. Für das beste Ergebnis sorgte Alrun im Jahrgang 2005 der B-Jugend mit einem fünften Platz. Sie war dabei auch die beste Rheinländerin und sicherte sich damit vorerst die Führung in der RFB Rangliste. Lisa und Cordula starteten an beiden Tagen bei der A-Jugend und den Junioren, wo auch Felicia antrat. Cordula scheiterte aber an beiden Tagen an der Vorrunde, ebenso Felicia. Lisa dagegen schaffte jeweils gut Vorrunden, musste sich dann aber jeweils im ersten KO geschlagen geben. Bei den A-Jugend Herren waren es Jens, Norwin und Jaan, die gute Leistungen zeigten, aber erwartungsgemäß nicht mit um die Medaillen fechten konnten. Hinzu kamen dann noch die Schülerinnen Inga und Freya, die im Jahrgang 2006 die Plätze 9 und 6 belegten und eine aufsteigende Form und vor allem Technik bewiesen.
Nach über fünf Jahren Abstinenz startete auch Carsten wieder in einem Florettwettbewerb und erreichte am Ende einen 12. Platz von 27 und zeigte, dass er trotz der Tatsache, der älteste Starter gewesen zu sein, noch gut mithalten und dem ein oder anderen Paroli bieten kann.
 

<- Zurück  1 ...  4  5  6  7  8  9  10 ... 43Weiter -> 





Kommentar zu dieser Seite hinzufügen:
Welchen Eintrag kommentieren?
Dein Name:
Deine Nachricht:


Philippsstraße 9, 52349 Düren