Loading...

Turniere und die Turnierreifeprüfung


 

Wer auf Wettkämpfen fechten möchte, benötigt einen Fechtpass des Deutschen Fechterbundes. Diesen erhält man durch das Ablegen der sogenannten Turnierreifeprüfung, die von jedem Landesverand mehrfach im Jahr abgenommen wird. 

Nach ca. 1-1,5 Jahren Training kann man die Prüfung ablegen. Ihr werdet im Training darauf vorbereitet.  

Der DFB hat die TRP 2015 bundesweit vereinheitlicht, diese besteht nun aus einem schriftlichen Test mit den altbekannten Fragen, einem durch den Heimtrainer auszufüllenden Aufgabenkatalog/Fechtkompass (gibt es für alle drei Waffen), eigenständigem Aufwärmen (wie vor einem Turnier) und einem oder mehreren Freigefechten, welche durch den Prüfer bewertet werden, wobei es aber nicht um Sieg oder Niederlage geht. 


Die Prüfungsunterlagen hierzu findet Ihr hier:
DFB Turnierreifeprüfung 

(hier noch auf den Reiter "Turnierreifeprüfung" gehen)

Turnierfechten 

Turniere im Fechten werden immer in einem vorher angekündigten Modus ausgefochten. Dieser besteht meistens aus einer Vorrunde gefolgt von mehreren Direktausscheidungen. Im Klartext bedeutet das, dass man zuerst jeder gegen jeden in einer 5er bis 7er Gruppe ficht und danach je nach Anzahl der Teilnehmer am Turnier zum Beispiel im 16er Finale (bis zu 128er Finale) um den Eintritt in die nächste Runde kämpft.

Altersklassen der Saison 2017/2018

 

·         Schüler: 2006-2008 

·         B-Jugend: 2004-2005 (im Florett elektr. Latz!) 

·         A-Jugend: 2001-2003 (im Florett elektr. Latz!) 

·         Junioren: 1998-2000 (im Florett elektr. Latz!) 

·         Aktive: ab 1997 (im Florett elektr. Latz!) 

·         Senioren: 1978 und älter; bei den Senioren wird meisten noch zw. versch. Altersklassen (AK) unterschieden (in 10 Jahres Schritten) 

Ab der B-Jugend darf der jeweils älteste Jahrgang einer Kategorie bei der nächsthöheren mitfechten. Die Senioren dürfen allerdings weiterhin bei den jüngeren Aktiven starten. Die Ausrüstung der B-Jugendlichen muss bei einem Wettkampf der A-Jugend aber den Statuten der A-Jugend genüge tun (800 N Hose und Jacke, der Rest ist ohnehin identisch).  

 






Goethestraße, 52349 Düren