.
Auswahl  
  Home
  NEWS
  Training
  Wettkämpfe und Termine
  Rangliste (intern)
  Turnierreifeprüfung
  Links und Downloads
  Mehrkampf-Friesenkampf
  Fotoalben
  Verkauf
  Pressearchiv
  Kontakt
NEWS

Letztes Turnier 2017 - Bocholt
Adminstrator am 18.12.2017 um 10:58 (UTC)
 Das letzte A-Jugend Turnier des Fechtjahres beendeten Lisa, Cordula, Norwin und Jens auf den Plätzen 8, 19, 35 und 26. Alle vier erreichten das jeweilige KO, wo aus DFC Sicht dummerweise Lisa und Cordula im 16er KO aufeinandertrafen.
Hier setzte sich Lisa knapp mit 13:9 durch. Bei den Herren verlor Norwin sein 64er KO mit knapp 12:15, während Jens die erste Runde überstand, sich dann aber im 32er KO geschlagen geben musste.
Für alle vier gab es damit Licht und Schatten, wobei es aus Trainersicht mehr Licht zum Jahresende gab. Herzlichen Glückwunsch.
 

4. Podestplätze beim Duisburg-Nikolaus
Administrator am 14.12.2017 um 06:54 (UTC)
 Gleich vier Podestplätze konnten die 8 Starter des DFC beim Nikolausturnier 2017 in Duisburg erkämpfen. Freya wurde bei den Schülern (2007) dritte und zeigte eine Leistungssteigerung, die vor allem auf eine verbesserte Kondition und Technik zurückzuführen ist. Training zahlt sich aus. Im ältersten Jahrgang gilt das auch für Reimut. Auch Sie wurde dritte, schied im Halbfinale mit einem knappen 7:10 gegen die Dauerrivalin Sophia aus Moers aus. Vor wenigen Wochen kämpfe sie an gleicher Stelle ganz anders und verschenkte das Gefecht, diesmal konnte sie schon wieder Paroli bieten. Am Ende fehlte ihr der Mut für eigene Aktionen, um das Gefecht zu gewinnen. Im B-Jugendwettkampf schaffte Alrun den Einzug ins Finale. Auch hier hatte sie die gleiche Gegenerin wie beim letzten Turnier, Laura aus Duisburg. Auch dieses mal musste sie sich geschlagen geben, diesmal so knapp wie möglich. Die Entscheidung fiel erst mit dem letzten Treffer (9:10). Auch ihr fehlte die letzte Entschlossenheit, den Treffer setzen zu wollen und Fehler der Gegnerin zu provozieren.
In den A-Jugendwettbewerben zeigten vier Dürener Teilnehmer gute Leistungen. Bei den Herren setzten sich Norwin und Jens in den Vorrunden gut durch und erreichten die KO's. Bei den Damen zeigten Cordula und Lisa ähnliche Leistungen, beide schieden aber knapp im Viertelfinale aus, zeigten aber beherzte Kämpfe und auch jeweils steigende Formkurven. Jens und Lisa traten dann auch noch bei den Aktiven an. Lisa konnte in VR und ZR alle Gefechte gewinnen und sich über Viertelfinale und Halbfinale bis in das Finale durchkämpfen. Hier musste sie sich aber geschlagen geben, obwohl sie die gleiche Gegnerin an dem Tag schon dreimal geschlagen hatte. Sie sorgte damit dennoch für die hervorragende 4 Medaille des Turnierwochenendes.
Nächstes Wochenende geht es dann für die A-Jugendlichen zum letzten Qualiturnier des Jahres nach Bocholt.
 

Erstmalige Teilnahme des DFC an einem CC Turnier
Administrator am 05.12.2017 um 08:06 (UTC)
 CC steht für den Cadet Circuit der EFC, des Europäischen Fechtverbandes. Diese Turnierreihe ist aber nicht auf Europa beschränkt. Startberechtigt sind die jeweils 64 besten Fechter der Waffe in der A-Jugend bzw. die 64 best gesetzten auf der Deutschen Rangliste. Mit Rang 72 auf dieser RL konnte nun Lisa vom DFC bei Florett CC in Tauberbischofsheim antreten. Mit 232 Starterinnen aus der ganzen Welt ein große Ehre und Herausforderung. Bereits am Freitag angereist startete Lisa in das Turnier. Gleich die ersten beiden Gefechte verlor sie denkbar knapp mit jeweils 4:5. Danach folgten dann die richtig schweren Gegnerinnen, denen Sie sich allen, dann auch teils deutlich, geschlagen geben musste. Sie schied, nicht ganz überraschend, ohne Sieg aus und belegte am Ende den 204 Rang. Den Gesamtsieg sicherte sich nach 2 Wettkampftagen eine Amerikanerin. Aber alleine das Erlebnis war sicher die Strapazen wert und auch der Blick auf das deutsche Starterfeld, von dem Lisa nicht weit entfernt ist. Viele andere deutsche Starterinnen schnitten schlechter ab als sie selber oder kamen ebenfalls nicht viel weiter. Unter den Top 32 befanden sich am Ende lediglich 2 deutsche Fechterinnen. Mit etwas mehr Glück in den ersten Gefechten wäre der Einzug in das KO gelungen.
Herzlichen Glückwunsch Lisa!!!
 

17. Marburger Stadtmeisterschaften
Administrator am 27.11.2017 um 09:11 (UTC)
 Auch in diesem Jahr besuchte der DFC seinen Partnerverein, den VfL Marburg, bei seinem offenen Marburger Stadtmeisterschaften und unterstütze eines der größten Fechtturniere Deutschlands wieder mit Material und in der Durchführung. So führte Trainer Carsten zusammen mit dem Sportwart des LV Hessen durch die insg. 32 Wettkämpfe und sorgte für wieder einmal unvergleichliche Siegerehrungen.
Insg. 11 Sportler und Sportlerinnen traten dabei meist gleich bei zwei Wettbewerben an. Übernachtet wurde wieder bei Marburger Gastfamilien. Die sportlichen Highlights aus Dürener Sicht setzten dabei Reimut, die gleich im Florett und Degen jeweils stark 2. wurde, obwohl sie den Degen erst zum zweiten Mal gefochten hat. Ebenfalls 2. wurde Lisa im A-Jugendwettkampf, die leider krankheitsbedingt am zweiten Wettkampftag dann nicht mehr antreten konnte. Aber auch Alrun, jüngster B-Jugendjahrgang, zeigte in diesem Starterfeld eine starke Leistung und wurde am Ende 8. Im mittleren Schülerjahrgang war Freya angetreten, sie konnte in der Vorrunde einen Sieg erringen und wurde in der Schlussabrechnung 5. Im Aktiven Damenflorett erreichte Heike den 5. Platz, gefolgt von Felicia auf sechs und Regula als 10. Bei den Herren hielten Michael, Jens, Jaan und Norin die Fahne des DFC hoch, bis auf Jens starteten alle mit Florett und Degen und konnten sich jeweils im mittleren Feld positionieren. Ohnehin stand der Spaß und der gemeinsame Ausflug im Zentrum des Geschehens und die Erfahrungen, welche ein solches Turnier mit sich bringt. Von daher war das lange Wochenende ein voller Erfolg für den Verein.
 

LM Senioren mit Erfolg
Administrator am 23.11.2017 um 11:31 (UTC)
 Bei den LM der Senioren in Pulheim war Carsten als Vertreter des DFC gereist. Hintereinander trat er dabei mit dem Florett und dem Degen in der AK 40 an. Im Florett wurde der Wettbewerb mit der AK 50 ausgetragen. In der VR kassierte der Dürener nur eine Niederlage und konnte sich auch im folgenden Viertelfinale souverän durchsetzten. Im Halbfinale musste er sich aber mit 9:10 knapp geschlagen geben und wurde insg. dritter, aber gewann die AK40 mit Gold.
Im Degen waren es ebenfalls acht Teilnehmer, alle in der AK40. Carsten verlor in seiner eigentlich besseren Disziplin die ersten beiden Gefechte, bevor er seinen Rhythmus und die passende Mensur fand. Die restlichen VR Gefechte gewann er dann. Im KO konnte er sowohl das Viertelfinale und das Halbfinale für sich entscheiden, verlor aber das Finale wieder mit 9:10 und holte Silber.
 

Podestplätze in Duisburg
Administrator am 13.11.2017 um 08:02 (UTC)
 Beim 2017er Tiger&Turtel Turnier in Duisburg konnte sich Alrun im jüngeren B-Jugend Jahrgang auf den 2. Platz vorkämpfen. Sie musste sich im Finale knapp it 7:10 geschlagen geben. Reimut erreichte im älltesten Schülerjahrgang mit Rang drie ebenfalls das Podest, musste sich im Turnierverlauf nur 2x gegen die gleiche Gegnerin geschlagen geben. Hier spielt vor allem der Kopf eine wichtige Rolle.
Im mittleren Schülerinnen Jahrgang gelangen Freya und Inga gute Vorrundenergebnisse. Beide schieden im anschließenden Viertelfinale ebenfalls mit 7:10 aus und zeigten damit, dass sie nicht weit von der Konkurrenz entfernt sind.
Bei den mittleren Schüler Herren bewies Jonas Mut unt trat bei seinem erst zweiten Wettkampf an. Dieser bescherrte in danke des Modus viele Erfahrungen. Er überstand als 15. die Vorrunde (der 16. schied aus) und erreichte danach als 14. (der 15. schied aus) das KO. Auch wenn er keinen Sieg erlangen konnte, so kämpfte er in jedem Gefecht und zeigt den Willen, sich gegen die meist mehr erfahrenen Sportler zu wehren, was ihm auch tlws. sehr gut gelang. Mit etwas mehr Training und Verständnis kann daraus schnell was Positives werden. Dies gilt im Grunde für alle Sportler. Schön war zudem, dass Lisa als Kampfrichterin an beiden Tagen vor Ort war und am Sonntag zudem durch Cordula erstmalig unterstützt wurde. Beide haben ihre Sachen gut gemacht und wurden von den Beteiligten für ihre Arbeit gelobt.
 

<-Zurück

 1  2  3  4  5  6  7  8 ... 37Weiter -> 





Kommentar zu dieser Seite hinzufügen:
Welchen Eintrag kommentieren?
Dein Name:
Deine Nachricht:

Fechten ist...  
  ...die Kunst zu treffen, ohne getroffen zu werden.  
Fechten kommt...  
  ...von escrime (franz.) und bedeutet Abschirmen, galt also im Ursprung der Verteidigung.  
Fechten wird...  
  ...immer Teil unserer Sprache sein. "Sich eine Blöße geben, Auf der Hut sein oder Terz machen" sind gängige Redewendungen, die ihren Ursprung im Fechtsport haben.  
Insgeamt waren schon 130095 Besucher (605053 Hits) hier!