Loading...

Material und Haftung


 

Umgang mit Vereinsmaterial/Haftung

 

 Für das Ausleihen und Verwenden von Material des Dürener Fechtclub 1954 e.V. im Training und auf Wettkämpfen gelten folgende Regeln:

 

·         bevorzugt ist im Training und Wettkampf das eigene Material zu verwenden. Jeder Sportler wird angehalten, sich nach und nach seine eigene, komplette Wettkampfausrüstung bis zur Turnierreifeprüfung anzuschaffen. Der Bezug von Fechtkleidung und Material erfolgt aufgrund der Wettkampfbestimmungen über den Verein bzw. lassen Sie sich vor dem Kauf durch Vereinsvertreter beraten.

 

·         Vereinsmaterial ist unter allen Umständen sorgfältig zu behandeln. Bei Defekten oder Abhandenkommen haftet der Ausleiher bzw. bei Minderjährigen der Erziehungsberechtigte.

 

·         defektes oder verloren gegangenes Material ist in Höhe des Wiederbeschaffungswertes zu ersetzten. Maßgeblich ist der aktuelle Preis der gängigen Hersteller. Dabei spielt es keine Rolle, ob der Defekt fahrlässig oder unbeabsichtigt herbeigeführt wurde.

 

·         kann defektes Material repariert werden (Waffen außer Klingenbruch, neue Reisverschlüsse bei Jacken und Hosen, Körperkabel o.ä.), so ist das benötigte Reparaturmaterial zu ersetzen.

 

·         im speziellen Fall eines Klingebruches ist die Klinge zu ersetzen. Hier kann es erhebliche Preisunterschiede geben (FIE Klingen/Turnierklingen kosten ca. 80,- €). Die Sportler sind selber dafür verantwortlich, die geliehenen Waffen und Klingen zu überprüfen und zu entscheiden, ob sie damit fechten möchten oder nicht.  

 

·         Das Fechtmaterial des Vereins kann dauerhaft ausgeliehen werden. Dabei erhebt der Verein eine Leihgebühr von 2,- € für Fechtjacken und -hosen, die auf der Jahresabschlussrechnung ausgewiesen wird. Bei Interesse fragen Sie einen Vereinsvertreter.

 

der Vorstand im Jan. 2011


Goethestraße, 52349 Düren